Die Umsetzung

Was passiert nach dem Erkenntnis-Tag?

In den auf unseren ‚Erkenntnis-Tag‘ folgenden Monaten werden unsere Kunden natürlich von uns weiter begleitet, in der Regel aber nicht mehr im direkten persönlichen Kontakt, sondern unter Zuhilfenahme moderner Telekommunikationsmittel (Skype, Telefon, E-Mail, WhatsApp etc.). Auf diese Weise können eventuell ins Stocken geratene Aktivitäten erneut betrachtet und neu bewertet werden. Ein Perspektivenwechsel hilft meistens, neue Impulse zu setzen und auf diese Weise sicher zum Ziel zu gelangen. Dazu braucht es dann keine Psychologie mehr, sondern lediglich einen gesunden Menschenverstand. Und über den verfügt jeder Mensch!

Wir betrachten es als unsere Aufgabe, dem Kunden ein Katalysator, ein Mitdenker, oftmals auch eine „Gedanken-Hebamme“ zu sein. Denn, so unsere Beobachtung, die meisten Menschen haben keine wirkliche Erfahrung mit einem konsequenten zu-Ende-Denken ihrer Themen.

Wem es gelingt, die Dinge zu Ende zu denken, der erhält Klarheit und Entscheidungssicherheit. Dies ist ein vorhersagbarer Prozess!